Suchen
deli.cio.us Digg Mister Wong Twitter studiVZ meinVZ schülerVZ Google Bookmarks Facebook
Klein-Karben
Klein-Karben
Groß-Karben
Groß-Karben
Okarben
Okarben
Kloppenheim
Kloppenheim
Rendel
Rendel
Burg-Gräfenrode
Burg-Gräfenrode
Petterweil
Petterweil

Aktuelle Themen

Bildungsreise der SPD in das Elsass

Besucht werden die Städte Colmar und Straßburg mit dem Europaparlament

Portal Straßburger Muenster Vom Dienstag, den 25. Oktober bis Freitag, den 28. Oktober 2016, findet die diesjährige Bildungsfahrt der Karbener SPD statt. Sie führt uns nach Colmar im Elsass. Von hier aus werden wir die Exkursionen durchführen mit folgenden Schwerpunkten:

• Stadtführung durch die Altstadt von Colmar
• Straßburg mit Altstadtführung und Besuch des Europaparlaments
• Freiburg mit Vortrag Stadtentwicklung in Freiburg und Stadtführungen
• Schloss und Schlosspark in Bruchsal

Mehr lesenMehr lesen

Hans-Jürgen Kuhl, 22.06.2016 in Bildungsfahrt Artikel kommentieren

STADTVERORDNETENVERSAMMLUNG AM 9. Juni 2016

Fraktionsspiegel - die Fraktion stellt sich vor / Anträge und Anfragen

Der erste SPD-Fraktionsspiegel zum Zweck der besseren Mitgliederinformation An diesem Donnerstag, den 9. Juni 2016 tagt die Stadtverordnetenversammlung zum zweiten Mal seit der Kommunalwahl. Zeit, unsere Fraktionsmitglieder einmal vorzustellen und unsere Anträge und Anfragen zu veröffentlichen.

Zu diesem Zweck haben wir den Fraktionsspiegel ins Leben gerufen, der fortan regelmäßig erscheinen wird und unsere Mitglieder und interessierte Bürger über unsere Arbeit im Parlament informieren soll. Wer den Fraktionsspiegel in Zukunft erhalten möchte, kann sich rechts über den Button "Newsletter abonnieren" in den Verteiler eintragen.
Mehr lesenMehr lesen

Daniel Kömpel, 07.06.2016 in Fraktion, Kommunalwahl, Stadtparlament Artikel kommentieren

Ortsbeirat Petterweil

Adolf Koch zum Ortsvorsteher gewählt

Ortsbeiratsmitglieder Adolf Koch, Ralf Schreyer In seiner konstituierenden Sitzung hat der Orstbeirat Petterweil Adolf Koch (SPD) als Ortsvorsteher bestimmt. Er wurde mit den drei Stimmen von SPD und Grünen gewählt, nachdem die CDU Albrecht Gauterin als Gegenkandidat vorgeschlagen hatte, der die beiden Stimmen seiner Fraktion erhielt. Als stellvertretender Ortsvorsteher wurde Marcus Klötzl gleichfalls mit den Stimmen von SPD und Grünen gewählt. Ralf Schreyer (SPD) ist Schriftführer des Gremiums und Anke Milnik (CDU) Stellvertreterin.
Koch ist in der Kommunalpolitik erfahren und war früher bereits Ortsvorsteher in Petterweil, Stadtverordneter und auch Magistratsmitglied. Er betonte, Ortsbeirat für alle Petterweiler Bürger sein zu wollen. Ralf Schreyer ist außerdem noch Mitglied der Stadtverordnetenversammlung.
In den Mitteilungen des Magistrats erfuhren der Ortsbeirat und die anwesenden Besucher, dass der Weg zur Erich-Kästner-Schule in Rodheim nun nicht mehr als zu nutzender Schulweg eingestuft sei. Petterweiler Schüler, die die diese Schule besuchen, bekommen die Fahrkosten für den Bus erstattet. Die SPD hatte im Ortsbeirat der vergangen Periode einen Antrag mit dem entsprechenden Anliegen eingebracht.

Ludwig Gresch, 13.05.2016 in Adolf Koch, Ortsbeirat, Petterweil, Ralf Schreyer Artikel kommentieren

SPD-Vorschlag umgesetzt

Rundweg ermöglicht

Frau Harnack freut sich über den neuen Spazierweg In der Nähe von ASB Wohnen und Pflege, ist eine Anbindung von der Bebauungsgrenze Luisenthaler Straße und dem Weg zwischen Quellenhof und dem Nidda-Radweg geschaffen worden. Diesen Weg herzurichten, geht auf die Initiative der SPD im Stadtparlament und Ortsbeirat zurück. Somit haben die Anwohner jetzt die Möglichkeit die Wege für einen Rundweg zu nutzen bzw. sind nicht mehr ausschließlich auf den oft stark frequentierten Nidda-Radweg angewiesen. Gerade für die älteren Mitbürger von ASB Wohnen und Pflege und dem benachbarten Altenheim ist das eine willkommene Bereicherung.

Ludwig Gresch, 10.05.2016 in Nidda-Radweg, Rundweg, SPD-Antrag Artikel kommentieren

Magistrat Karben

SPD nominiert Michael Schmidt

Michael Schmidt Auf einer Mitgliederversammlung haben die Karbener Sozialdemokraten Michael Schmidt für den ihnen zustehenden Magistratsposten nominiert. Schmidt (49) war bereits kommunalpolitisch aktiv. Er gehörte der letzten SPD-Stadtverordnetenfraktion an und ist außerdem auch Kassierer im Ortsverein.
Besonders wichtig ist ihm, der „bezahlbare Wohnraum“ für Karben, eine Bürgerbeteiligung im Zuge der Stadtentwicklung sowie Ansprechpartner für die Anliegen der Bürger zu sein. Des Weiteren wünscht er sich eine konstruktive Zusammenarbeit mit den weiteren Mitgliedern im Magistrat.
Schmidt wird einerseits die SPD im Magistrat zu vertreten haben und andererseits Vorstellungen und Themen aus diesem Gremium mit der Partei kommunizieren. Bislang hatte Matthias Flor diese Aufgabe wahrgenommen.

Ludwig Gresch, 04.04.2016 in Magistrat, Michael Schmidt Artikel kommentieren

SPD-Vorstand kommissarisch im Amt

Neustart für bessere Umsetzung sozialdemokratischer Politik

Aufgrund des niedrigen Wahlergebnisses und des Verlustes von zwei auf nur noch acht Sitze im Stadtparlament ist der Vorstand der Karbener SPD zurückgetreten. Innerhalb von drei Monaten soll ein neuer Vorstand gebildet werden. Der bisherige Vorstand bleibt bis zu einer Neuwahl kommissarisch im Amt. In einer Versammlung, in der den Mitgliedern der Rücktritt bekannt gegeben und diskutiert wurde, wurde eine Arbeitsgruppe gebildet, die Personen für eine Neubesetzung des Vorstandes finden und vorschlagen soll.
Mehr lesenMehr lesen

Ludwig Gresch, 04.04.2016 in Kommunalwahl, Neustart, SPD-Vorstand Artikel kommentieren

Bildungsreise der SPD in das Elsass

Besuch des Europaparlaments

Vom 25. Bis 28. Oktober fährt die SPD Karben mit dem Bus in das Elsass. Am 1. Tag wird in Colmar Quartier genommen und die Stadt besichtigt.

Am 2. Tag geht es nach Straßburg, wo es nach einer Stadtrundfahrt die Gelegenheit gibt individuell einen Bummel durch die Altstadt zu machen. Am Nachmittag wird die Gruppe eine Plenarsitzung des Europaparlaments auf der Besuchertribüne verfolgen können. Ein Gespräch mit dem SPD Abgeordneten Dr. Udo Buhlmann wird sich anschließen.

Am 3. Tag ist ein Ausflug nach Freiburg mit einer Stadtbesichtigung geplant.
Weitere detaillierte Informationen folgen Anfang Mai.
Der Preis für die Bildungsreise wird für die Busfahrt, das Hotel mit Frühstück und die Stadtrundfahrten und Führungen ca. 235 € im Doppelzimmer und ca. 300 € im Einzelzimmer betragen.

Interessierte können sich bereits jetzt per Mail: christel.zobeley@spd-karben.de anmelden, oder telefonisch 06039/3128.

Hans-Jürgen Kuhl, 29.03.2016 in Bildungsfahrt Artikel kommentieren

Kommunal- und Bürgermeisterwahl 2016

Nach der Wahl ist vor der Wahl

Das vorläufige Endergebnis und die Sitzverteilung im Parlament in Karben in 2016 Natürlich haben wir ein besseres Ergebnis für uns erwartet und erhofft. Dennoch danken wir allen, die uns Ihre Treue gehalten oder uns erstmals gewählt haben.
Gratulation an die Gewinner der Wahl in Karben: Bürgermeister Guido Rahn und die CDU.
Zugleich auch noch ein Dank für das starke Engagement unserer Bürgermeisterkandidatin Susanne Kassold.
Die Kreistagswahl mit einer AFD als drittstärkste Kraft zeigt allerdings auch: Die Etablierten müssen sich mehr anstrengen, um den Bürgern Ihre Ideen von Politik zu vermitteln.
Mehr lesenMehr lesen

Daniel Kömpel, 07.03.2016 in Bürgermeisterwahl, Kommunalwahl, SPD intern, Susanne Kassold Artikel kommentieren

Karbener Spiegel im Doppelpack

Unser Programm und die Konkurrenz unter der Lupe

Karbener Spiegel im Doppelpack zur Kommunalwahl Kurz vor der Kommunal- Und Bürgermeisterwahl am 6. März möchten wir Ihnen mit einem Doppelpack des Karbener Spiegels eine Entscheidungshilfe an die Hand geben. Sollten Sie in den letzten Tagen die beiden Exemplare noch nicht im Briefkasten gehabt haben, können Sie beide Exemplare hier online lesen oder herunterladen. In der ersten Ausgabe stellen wir detailliert unser Wahlprogramm dar, in der zweiten Ausgabe geht es um die politische Konkurrenz, deren Aussagen wir kritisch unter die Lupe nehmen. Wir hoffen, wir können Sie überzeugen, am 6. März der Sozialdemokratie (Liste 2) und Susanne Kassold als Bürgermeisterin Ihre Stimme zu geben.
Mehr lesenMehr lesen

Daniel Kömpel, 03.03.2016 in Bürgerkoalition, Kommunalwahl, Wahlprogramm Artikel kommentieren2

Neustart für die Innenstadt

Ein Auswahlverfahren ohne wirkliche Auswahl

Im November 2015 hat das Stadtparlament beschlossen ausschließlich mit dem Investor Recona über die weitere Entwicklung und Kauf des sogenannten Dreiecksgrundstücks am Bahnhof Groß-Karben zu sprechen. Diese Entscheidung beruhte auf einem seit Frühjahr 2015 durchgeführten Auswahlverfahrens der Stadt Karben.
Von Seiten der SPD wurde dieser Beschluss heftig kritisiert. Im Bereich zwischen Bahnhof und Nidda sollen nicht immer wieder Einzelteile herausgenommen und geplant und dann bebaut werden. Vielmehr fordert die SPD ein Gesamtkonzept für die Innenstadtentwicklung.
Mehr lesenMehr lesen

Helge Gottschalk, 02.03.2016 in Dreiecksgrundstück, Innenstadt, Jochen Schmitt, Kloppenheim, Stadtrat Stein Artikel kommentieren

Beteiligungschancen verwirklichen

Thorsten Schäfer-Gümbel motiviert und ehrt Karbener Sozialdemokraten

Geehrte und Ehrende (v.l.): Christel Zobeley, Bernd Winter, Susanne Kassold, Wolfhart Goethe, Helga Goethe, Ludwig Gresch, Heinz Dehler, Adolf Koch, Manfred Hütsch, Hubert Hübner, Jürgen Bothner, Thorsten Schäfer-Gümbel   -   Bild: privat Wir lebten hier in Reichtum und Wohlstand, referierte Thorsten Schäfer-Gümbel bei den Karbener Sozialdemokraten im Petterweiler Albert-Schäfer-Haus. In anderen Weltgegenden sehe das anders aus. Dennoch und gerade deshalb gelte es, bei uns die Beteiligungschancen für alle zu verwirklichen. Investitionen in Bildung und in anderen öffentlichen Bereichen seien auf den Weg zu bringen. Die Probleme im Zusammenhang mit den Flüchtlingen zeigten, wo bisher schon zugunsten eines problematischen Sparkurses zu wenig getan worden sei. Die Gesellschaft habe sich auseinander entwickelt, dem sei entgegen zu wirken. Und das mache die SPD schon seit über 150 Jahren.
Mehr lesenMehr lesen

Ludwig Gresch, 28.02.2016 in Ehrung, Petterweil, Susanne Kassold, Thorsten Schäfer-Gümbel Artikel kommentieren

Die Pflege des Karbener Waldes lässt zu wünschen übrig

Kahlschlag im Karbener Wald?

Bild: privat Bürger beschweren sich massiv über Kahlschlag im Karbener Wald an der Straße nach Heldenbergen.
Seit dem Ruhestand des ansässigen Försters Fleischhauer nehmen die Sorgen der Bürgerinnen und Bürger über die fortschreitende Rodung schöner, älterer Bäume zu. In den letzten 5-6 Jahren wurde deshalb mehrmals durch das Forstamt Nidda zu Diskussionen und Waldbegehungen eingeladen. Leider bislang vergebens.
Mehr lesenMehr lesen

Daniel Kömpel, 26.02.2016 in Groß-Karben, Stadtwald, Susanne Kassold Artikel kommentieren

SPD im Ortsbeirat Okarben

Vieles angestoßen

Unsere OB-Kandidaten für Okarben (v.l.): Matthias Flor, Heinz Jörg, Gerald Schulze, Milos Dotlic Nur mit wiederholtem Nachdruck konnte die SPD Okarben unter Federführung von Heinz Jörg erreichen, dass mit einer Vielzahl von Gehwegabsenkungen mehr Barrierefreiheit für Eltern mit Kinderwagen und Senioren mit Rollatoren im Ortsteil erreicht wurde. Stolz ist die SPD auch darüber, dass das „Lädchen für Alles“ die Lebensmittelversorgung in Okarben sicherstellt. „Wir haben Ideen entwickelt und über einen Einkaufsflyer für Okarben den Prozess in Gang gesetzt. Als dann tegut sein Versorgungskonzept für kleinere Orte bekannt gab, waren wir zur Stelle und haben die Bewerbung auf den Weg gebracht“, bringt Matthias Flor in Erinnerung.
Mehr lesenMehr lesen

Daniel Kömpel, 25.02.2016 in B3, Dorferneuerung, Innenstadt, Okarben Artikel kommentieren

Informations-Veranstaltung der SPD AG 60+ mit Bürgermeisterkandidatin Susanne Kassold

Erben und Vererben

Die AG 60+ der SPD lädt Sie herzlich zur Veranstaltung „Erben und Vererben“ ein. Als Referentin begrüßt Sie Frau Susanne Kassold, Expertin auf diesem Themengebiet und Bürgermeisterkandidatin der SPD für Karben.
Am Donnerstag, den 25.02.2016, um 19 Uhr wird sie im Johanniter-Stift, Lohgasse 11, 61184 Karben, zum Thema eine Einführung geben.
Mehr lesenMehr lesen

Daniel Kömpel, 25.02.2016 in AG 60+, Bürgermeisterwahl, Groß-Karben, Susanne Kassold Artikel kommentieren

Podiumsdiskussion der FNP: Karben wählt einen Bürgermeister

Lokalzeitung glaubt zu wissen, wer die Wahl gewinnt

Anzeige in der FNP Die Frankfurter Neue Presse lädt für Dienstag, 23. Februar, 19:00 Uhr, zu einer öffentlichen Podiumsdiskussion im Bürgerzentrum mit dem zur Wahl stehenden Kandidaten Guido Rahn (CDU) und der Kandidatin Susanne Kassold (SPD). Dies ist zu begrüßen. Allerdings scheint für die FNP das Wahlergebnis bereits festzustehen: in ihrer Ankündigung zu der Veranstaltung, die mittels des kostenlosen Werbeblattes Karbener Zeitung an alle Haushalte verteilt wurde, heißt es: Karben wählt einen Bürgermeister. Wirklich? Karben wählt einen Bürgermeister - oder eine Bürgermeisterin! Wahltag ist der 6. März, am Abend wissen wir dann, wer die Wahl tatsächlich gewonnen hat.

Rüdiger Trebing, 19.02.2016 in Bürgermeisterwahl, Susanne Kassold Artikel kommentieren

Dorferneuerung Groß-Karben

SPD zieht Bilanz und ist stolz auf eigene Initiativen

Das Förderprogramm des Landes Hessen zur Dorferneuerung Groß-Karben geht seinem Ende entgegen. Ende 2015 ist die Antragsfrist für Fördermaßnahmen ausgelaufen und die noch anstehenden Projekte müssen umgesetzt werden.
Es wurde viel erreicht! Nahezu zwei Millionen Euro sind in private Fördermaßnahmen geflossen, also direkt den Bürgern zugute gekommen. Aber auch die öffentlichen Maßnahmen lassen sich sehen. Der Friedhofsvorplatz wurde umgestaltet und aus einem kaum wahrnehmbaren Eingang wurde ein offener Platz zum Verweilen mit einer Aufwertung des dort angesiedelten Ehrenmals. Als weiteres wichtiges Projekt ist die Sanierung des Degenfeldschen Schlosses zu nennen. Mit öffentlichen Mitteln wurde die Erneuerung der Fassade möglich gemacht und der Innenhof so gestaltet, dass er auch für die Bürger ein weiterer Platz zum Verweilen ist. Dabei wurde dafür gesorgt, dass die bisherigen öffentlichen Funktionen des Schlosses erhalten bleiben, nämlich das Museum und das Standesamt.
Mehr lesenMehr lesen

Daniel Kömpel, 18.02.2016 in Bürgerinitiative, Dorferneuerung, Groß-Karben Artikel kommentieren

Auswahlverfahren zum Dreiecksgrundstück fehlerhaft

Akteneinsicht fördert gravierende Mängel zu Tage

Für den SPD-Stadtverordneten Jochen Schmitt war die letzte Sitzung des Akteneinsichtsausschusses am vergangenen Freitag ein Beispiel dafür, wie eine demokratische Streitkultur kaputt gemacht werden kann. Das Verbot des Ausschussvorsitzenden an die SPD-Vertreter, den eigenen Bericht vorlesen zu dürfen, widerspricht der Hessischen Gemeindeordnung und allen demokratischen Gepflogenheiten, so Schmitt weiter. „Feyls Fehlverhalten vom Freitag steht auf dem einen Blatt, entscheidend sind aber die Ergebnisse des Akteneinsichtsausschusses“, macht der ebenfalls für die SPD im Akteneinsichtsausschuss sitzende Michael Schmidt klar.
Mehr lesenMehr lesen

Daniel Kömpel, 16.02.2016 in Dreiecksgrundstück, Jochen Schmitt, Kloppenheim, Stadtrat Stein Artikel kommentieren

Winterspaziergang mit Landrat Joachim Arnold (SPD) entlang der Nidda

Mobilität in Karben, radgerechtes Karben?

Bild: privat „Arnold zur Renaturierung der Nidda“ Die SPD Bürgermeisterkandidatin Susanne Kassold hat am 13.02.2016 Interessierte zu einem Winterspaziergang vom Bürgerzentrum zum Obst- und Gartenbauverein (OGV) eingeladen.
„Verkehrspolitik ist mehr als Straßenbau“, erläutert Frau Kassold anhand der Stadtkarte Karbens vor dem Rathaus. Karben liegt im nördlichen Rhein-Main-Gebiet. Bundes- und Landesstraßen sowie die Main-Weser-Bahn ermöglichen Berufstätigen den Weg nach Frankfurt. Karben ist aber auch selbst Gewerbe- und Industriestandort mit vielen Arbeitsplätzen und entsprechend zahlreichen Einpendlern. Karben besteht aus 7 Stadtteilen und einem unvollendeten Stadtzentrum. Die Verkehrsbeziehungen innerhalb Karbens sind unterentwickelt. Karben an der Nidda ist kein Urlaubsort, aber könnte für die Naherholung in der Rhein-Main-Region eine viel wichtigere Rolle einnehmen. Hier ist die Karbener Verkehrspolitik weiter zu denken. Dazu bedarf es eines vielschichtigen Konzepts, es seien endlich klare Impulse zu setzen, so Frau Kassold abschließend.
Mehr lesenMehr lesen

Daniel Kömpel, 15.02.2016 in Bürgermeisterwahl, Joachim Arnold, Kommunalwahl, Susanne Kassold Artikel kommentieren

Soziale Stadt - Stadt im Grünen - Mobilität - Transparenz

SPD-Spitzenkandidaten stellen Wahlprogramm vor

(v.l.) Anja Singer (Listenplatz 4), Ralf Schreyrer (Listenplatz 3), Susanne Kassold (Bügermeisterkandidatin), Thomas Görlich (Listenplatz 1), Nora Zado (Listenplatz 2), Christel Zobeley (Parteivorsitzende, Listenplatz 10) Zur Vorstellung Ihres Wahlprogramms hatte die Karbener SPD die lokale Presse in ihr Parteibüro in der Bahnhofstaße eingeladen. Die Parteivorsitzende Christel Zobeley und die vier erstplatzierten Kandidaten sowie Bürgermeisterkandidatin Susanne Kassold erläuterten den anwesenden Journalistinnen und Journalisten das Programm und beantworteten deren Fragen zu dem Text.

Mehr lesenMehr lesen

Ludwig Gresch, 14.02.2016 in Kandidaten, Kommunalwahl, Wahlprogramm Artikel kommentieren

Erfolgreiche Veranstaltung am Hallenfreizeitbad

Susanne Kassold will Hallenbad attraktiver gestalten

Susanne Kassold mit Karbener Bürgern vor dem Schwimmbad. Photo: privat Bei geradezu frühlingshaften Temperaturen trafen sich am Samstag, den 06.02 gut zwei Dutzend interessierter Bürgerinnen und Bürger vor dem Hallenfreizeitbad. Frau Kassold fasste noch einmal kurz die Ereignisse der letzten Tage zusammen und erklärte dann, dass es ihr ausschließlich um eine bessere Auslastung des Bades gehe.
Mehr lesenMehr lesen

Daniel Kömpel, 08.02.2016 in Bürgermeisterwahl, Klein-Karben, Schwimmbad, Susanne Kassold Artikel kommentieren
 

Navigation

Aktuelles Termine SPD-Bürgerbüro Die SPD in Karben Leitlinien unserer Politik Links Presse

SPD Intern

E-Mail
Kennwort
Absenden
Kennwort vergessenMehr lesen DatenschutzhinweiseMehr lesen


Tag-Cloud

Termine

SPD Bildungsreise 2016 in den Elsass – Colamar - Straßburg mit Europaparlament -Freiburg
25.10.2016 bis 28.10.2016, ab 8:00 Uhr
  • xxx
  • xxx

Kommentare

Newsletter Abonnieren Ich will Hier Rein - Mitglied werden in der SPD Ihr persönlicher Kontakt zur SPD-Karben Ich möchte spenden Karbener Spiegel Online