Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

SPD Karben Navigations Button

Arbeitsgemeinschaft setzt sich für Erhalt von Bäumen ein

Arbeitsgemeinschaft setzt sich für Erhalt von Bäumen ein

SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus

Arbeitsgemeinschaft setzt sich für Erhalt von Bäumen ein

Als sich der Leitungskreis der SPD-Arbeitsgemeinschaft (AG) 60plus mit der Themenauswahl für sein Oktober-Treffen auf „Welchen Wert hat ein Baum?“ festlegte, war er sich nicht sicher, damit auf breite Resonanz bei seinen „Stammgästen“ zu stoßen. Umso überraschter war man dann über die Teilnahme von mehr als 20 Personen.

SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus: Arbeitsgemeinschaft setzt sich für Erhalt von Bäumen ein

Schon in ihrer Einleitung machte die Leitungskreis-Sprecherin Christel Zobeley deutlich, dass der Anstoß für das Tagesthema auf eine aktuelle Aktion der SPD-Fraktion im Karbener Stadtparlament (Stichwort „Klimaschutz-Masterplan“) zurückzuführen ist, aus dem zuletzt einige Anträge, bei denen es auch um Bäume geht, in den politischen Geschäftsgang ein-gebracht wurden. Überhaupt stelle sie fest, dass in letzter Zeit ein gewisses Umdenken bei diversen städtischen Maßnahmen in Bezug auf mehr Klimaschutz zu verzeichnen sei. So gebe es u.a. auch schon eine Einladung zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung in Form eines Waldspaziergangs am 02.11 2019.

Als sach- und fachkundigen Experten hatte man den Vorsitzenden des NABU Karben, Herrn Dr. Hans Hansen, eingeladen, der mit seinen wissenschaftlich fundierten Aussagen und Schlussfolgerungen zu einer intensiv geführten und breit gefächerten Aussprache beitrug. Schließlich ist es kein Geheimnis, dass Bäume nicht nur das klimaschädliche Kohlendioxid absorbieren, sondern gleichzeitig auch Sauerstoff produzieren und in die Luft abgeben. So kann man bei einem 30jährigen Baum, unter Zuhilfenahme einiger mathematischer Umrechnungen, davon ausgehen, dass er soviel Kohlendioxid im Jahr der Luft entzieht wie ein Diesel-Lkw bei einer Fahrleistung von 9.000 km bzw. ein Diesel-Pkw bei einer Fahrleistung von 30.000 km erzeugt.
Es lohnt sich also in jedem Fall, wenn Städte und Gemeinden möglichst viele Bäume in ihrem Bestand haben und wenn sie auf das Fällen von Bäumen verzichten. Ein Ausgleich im Verhältnis 1:1 (neuer Baum für alter Baum) ist deshalb nicht mehr als ein Tropfen auf den heißen Stein!

Fazit der Veranstaltung: Die AG 60plus und damit auch die SPD in Karben werden auf die städtische Klimapolitik immer ein wachsames Auge haben.