Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

SPD Karben Navigations Button

Aktuelle Themen der SPD Ortsverein Karben

Top News

News-Suche

SPD: Rouven Kötter soll Landrat werden

: SPD: Rouven Kötter soll Landrat werden

Rouven Kötter (42) aus Wölfersheim soll für die Wetterauer SPD bei der Landratswahl im kommenden Jahr antreten. Der Unterbezirksbeirat, in dem neben den Mitgliedern des Vorstandes auch Vertreter aller Ortsvereine sitzen, hat ihn einstimmig aufgefordert, für das Amt des Landrates im Wetteraukreis zu kandidieren.
 
„Rouven Kötter vereint in seiner Person eine hervorragende Ausbildung, politisches Gespür, Verwaltungserfahrung und die Fähigkeit, Menschen zu begeistern, zusammen zu führen und mit ihnen gemeinsam zu gestalten. Er hat kreative Ideen, Sachverstand und steht für eine soziale, gerechte und bodenständige politische Arbeit. Wir wollen, dass er als Landratskandidat bei der nächsten Wahl für die Wetterauer SPD antritt“, berichtet die Wetterauer SPD-Vorsitzende Lisa Gnadl unmittelbar nach der Sitzung, in welcher die Entscheidung getroffen wurde.

13.09.2022

Ich will mehr lesen!

News

50 Jahre Karben – 50 Jahre und länger in der SPD

Die Stadt Karben hat Mitte Juli mit ihrem Jubiläumsfest „50 Jahre Karben“ (nach)gefeiert. Seit der Stadtgründung im Jahr 1970 und schon davor hat die Karbener SPD in Karben vieles ganz maßgeblich geprägt. Daher haben wir im Rahmen eines Social-Media-Projekts hier und auf unserem Instagram- und Facebook-Kanal einige unserer treuesten Mitglieder vorgestellt. Sie alle haben eine Gemeinsamkeit: Sie sind schon mindestens seit 50 Jahren Mitglied in der SPD. In den Gesprächen erzählen uns Ulla Becker, Fritz Amann, Frithjof Schumann, Berthold Polag, Erwin Schichtel und Hans Puchtinger, warum sie damals in die SPD eingetreten sind und warum sie dies auch jungen Menschen immer wieder raten würden. Außerdem geben sie Einblicke in ihr aktuelles und früheres Engagement in der Karbener SPD und auch außerhalb der SPD.

05.08.2022

Ich will mehr lesen!

„Wir suchen weitere Unterstützer für unsere gemeinnützige Arbeit!“

Manuela Vetter von der Ambulanten Hospizhilfe Karben zu Gast bei den SPD-Senioren-AG 60plus

Seit knapp 13 Jahren gibt es die Ambulante Hospizhilfe Karben und seit 2020 war die gelernte Krankenschwester Manuela Vetter im Verein als ehrenamtliche Sterbebegleiterin im Verein tätig. Seit gut einem Jahr ist die Mutter von 3 Kindern nun als Koordinatorin für die Aktiven des Vereins tätig. Beim Juli-Treffen der SPD-Senioren, der Arbeitsgemeinschaft 60plus, im Bürgerzentrum berichtete sie von ihrer Arbeit und beantwortete gern die Fragen der Anwesenden.

21.07.2022

Ich will mehr lesen!

Diskussion der SPD-Senioren mit MdL Lisa Gnadl

Zeitenwende: „Auswirkungen werden wir alle spüren“

Krieg in der Ukraine, Klimawandel, hohe Energie- und Lebensmittelpreise, und Corona ist auch noch nicht vorbei - die Zeitenwende hat viele Gesichter.
Die Auswirkungen spüren derzeit alle Menschen. Aber einige sind besonders hart betroffen. Die Landtagsabgeordnete und Wetterauer SPD-Vorsitzende Lisa Gnadl war zu Gast bei der Karbener SPD-Senioren-Arbeitsgemeinschaft 60plus im Clubraum 1 des Bürgerzentrums, auch Senioren ohne SPD-Parteibuch waren mit dabei.
Gnadl findet es angebracht, dass die Bundesregierung unter Kanzler Scholz ihre Entscheidungen bisher mit Bedachtsamkeit getroffen hat, auch wenn dies von der Opposition und einigen Medien als Zauderei und Führungsschwäche des Kanzlers bezeichnet werde. Einzelheiten wurden durchaus kontrovers diskutiert.

29.06.2022

Ich will mehr lesen!

Stadtverordnetenversammlung

SPD will mehr Ladesäulen für E-Autos, Photovoltaikanlagen über öffentlichen Parkplätzen und fragt nach Wasserversorgung und zu Bauprojekten

Karbens neuer Stadtverordnetenvorsteher Kai Uwe Fischer hat Post von der SPD-Fraktion erhalten: Anträge und Anfragen für die nächste Sitzung der Stadtverordneten am 7. Juli.
Fraktionsvorsitzender Thomas Görlich und sein Team halten weitere E-Ladesäulen im öffentlichen Raum für dringend erforderlich und möchten den Magistrat beauftragen, sich für den Ausbau der E-Auto-Ladeinfrastruktur einzusetzen. In ihrem Antrag machen die Sozialdemokraten vier konkrete Standortvorschläge: Kurt-Schumacher-Schule, Detlev-Engel-Platz, Altes Rathaus Rendel und die ehemalige Ortswaage von Groß-Karben.
In die Vollen geht ein Prüfungsantrag für den Magistrat, welche freistehenden städtischen Parkplätze sich für eine Photovoltaik-Überdachung eignen. Für die als geeigneten befundenen Flächen solle dann eine Effizienz-Rangfolge erstellt werden und auch geprüft werden, ob ein gleichzeitiges Laden von abgestellten Fahrzeugen möglich ist. Außerdem sollen laut Antrag mögliche Synergien mit im Gewerbegebiet ansässigen Unternehmen geprüft werden.
Zur Sicherung der Wasserversorgung in Karben reicht die SPD-Fraktion einen Fragenkatalog mit 13 Punkten ein.
Weitere Sachstandsanfragen gibt es zu verschiedenen Bauprojekten, u.a. Nördlich der Fuchslöcher und zur Nidda-Renaturierung.

23.06.2022

Ich will mehr lesen!

Platz vor der katholischen Kirche St. Bonifatius nach Detlev-Engel-Platz benannt

Am 16. Mai wäre der 2017 verstorbene Detlev Engel 80 Jahre alt geworden. Der Sozialdemokrat war nicht nur Erster Stadtrat und langjähriger Bürgermeister der Stadt Karben, Detlev Engel war auch lange Jahre Mitglied des Wetterauer Kreistages, Träger der Willy-Brandt-Medaille, Vorsitzender der AG 60plus Wetterau und Geschäftsführer der SPD Wetterau. Zur Erinnerung an sein Wirken wurde zusammen mit der Stadt Karben und der SPD Karben der Detlev-Engel-Platz am Karbener Weg eingeweiht.

18.05.2022

Ich will mehr lesen!

Sonnenstrom vom Balkon

Engagierter Vortrag von Dipl.Ing. Diethardt Stamm zu

Alle Plätze im Clubraum 1 des Karbener Bürgerzentrums waren belegt, beim Vortrag von Dipl. Ing. Diethardt Stamm (Sonnenstromverein Hessen SVH / Energiebildungsverein Rockenberg EBV) auf Einladung der SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus. Er eröffnete mit einem Rückblick auf die Historie der privaten Eigenstromversorgung durch Photovoltaikanlagen (PV), die von den Energieversorgern als Konkurrenz gesehen wurde und auch gelegentlich als „Guerilla-PV“ bezeichnet worden sei. Doch damit sei seit dem 27. April 2019 Schluss: nun können Verbraucher Steckdosen-Solargeräte zur privaten Stromerzeugung bis zu einer Gesamtleistung von 600 Watt (bezogen auf den Wechselrichter) selbst beim Netzbetreiber anmelden, statt wie bisher über einen Elektroinstallateur. Rechtssicher möglich mache dies eine Neuregelung der Norm VDE-AR-N 4105. Danach seien die Netzbetreiber verpflichtet, die Anmeldung von Balkon-PV-Modulen bis 600 Watt durch Laien zu akzeptieren. Die Einspeisung des selbst gewonnenen Stroms könne über die vorhandene altbekannte Schuko-Steckdose erfolgen.

13.05.2022

Ich will mehr lesen!

Lisa Gnadl: „Wir sind froh, dass wir Olaf Scholz als Kanzler haben!“

Neue Gesichter im Vorstand – Nora Zado gibt Vorsitz ab

Der Vorstand der SPD Karben verjüngt sich. Miriam Bickelhaupt (23) aus Klein Karben, Benedict Heybeck (23) aus Rendel und Joshua Keller (22) aus Burg-Gräfenrode wollen die Vorsitzendenfunktion künftig gemeinsam wahrnehmen, zunächst kommissarisch, bis zu einer weiteren Mitgliederversammlung, die für Herbst geplant ist und einer Satzungsänderung, die jetzt auf den Weg gebracht wurde. Die bisherige Vorsitzende, Nora Zado, wird gemeinsam mit anderen Vorstandsmitgliedern das Trio als Beisitzer unterstützen.
Die Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der Wetterauer SPD sprach nicht nur zur hessischen Landespolitik. Sie ist froh, derzeit Olaf Scholz als Kanzler zu haben. Auch für Hessen sei ein Wechsel ist notwendig.

28.04.2022

Ich will mehr lesen!