Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

SPD Karben Navigations Button

Feldweg nach Rodheim als Schulweg nicht geeignet

Feldweg nach Rodheim als Schulweg nicht geeignet

Schulbusstreit Petterweil

Feldweg nach Rodheim als Schulweg nicht geeignet

Der Feldweg zwischen Petterweil und Rodheim soll nicht als geeigneter Schulweg für Schüler und Schülerinnen, die die Erich-Kästner-Schule in Rodheim besuchen, gelten. Einen entsprechenden Antrag brachte die Petterweiler SPD in den Ortsbeirat ein, wo er einstimmig angenommen wurde.

Schulbusstreit Petterweil: Feldweg nach Rodheim als Schulweg nicht geeignet

Die Verkehrsgesellschaft Oberhessen (VGO) hatte den Weg als sicheren Schulweg eingestuft. Damit entfällt für Schüler und Schülerinnen aus dem nördlichen Teil des Ortes die Erstattung von Fahrtkosten im Rahmen der Schülerbeförderung. Da sie einen Schulweg von unter 3 km haben, sollen sie zu Fuß gehen oder für ihre Fahrkarten selbst zahlen.

Die Sozialdemokraten begründen ihren Antrag damit, dass fast die gesamte Wegstrecke über einen Feldweg führt, der sehr abgelegen und nicht beleuchtet ist und kaum von anderen Passanten benutzt wird. Darüber hinaus sei der Weg in den Herbst- bzw. Wintermonaten bei Regen, Eis und Schnee zumindest für Kinder mit dem Fahrrad nicht nutzbar.

Obwohl viele Petterweiler Schüler die Kurt-Schumacher-Schule oder ganz andere Schulen besuchen und somit nicht betroffen sind, brachten die örtlichen Sozialdemokraten auch diesen, ihren Stadteil betreffenden Weg auf die Tagesordnung. Der bei der Sitzung des Ortsbeirats anwesende Bürgermeister erklärte, er habe angenommen, dass auf Gespräche mit ihm hin, dieser Weg nicht mehr zur Debatte stehe. Es zeigte sich aber, dass es dennoch Betroffene gibt, die nun diesen Weg benutzen oder für die Busfahrten zahlen sollen.