Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

SPD Karben Navigations Button

Gute Laune bei Wein, frischem Flammkuchen und Live-Musik

Gute Laune bei Wein, frischem Flammkuchen und Live-Musik

Nachlese SPD-Weinfest 2011

Gute Laune bei Wein, frischem Flammkuchen und Live-Musik

Vielen Dank an alle, die geholfen haben, aus unserem Weinfest einen gemütlichen und unterhaltsamen Samstagabend bei bestem Wetter zu machen. Hier ein paar Impressionen ...

Nachlese SPD-Weinfest 2011: Gute Laune bei Wein, frischem Flammkuchen und Live-Musik

Bei blendendem Wetter, leckerem Flammkuchen und einem passenden Schöppchen aus der reichhaltigen Auswahl des Weindepot Birkmeyer kamen interessierte Karbener und Mitglieder des neugewählten SPD- Vorstandes und der SPD-Stadtparlamentsmitglieder zusammen. So wurde auch die ein oder andere politische Entwicklung in Karben, wie zum Beispiel die geplante neue Mitte, die Nordumgehung oder die Segmeier-Ansiedlung in Vilbel thematisiert.

Insgesamt ging es aber erstaunlich unpolitisch zu für eine SPD-Veranstaltung – die meisten wollten an diesem schönen Plätzchen einfach mal ein wenig die Seele baumeln lassen. Dazu trug auch die musikalische Unterlegung durch „Dieter“ an der Gitarre bei, der einen bunten Mix von Pop- und Rock-Klassikern aus vier Jahrzehnten ablieferte. „Ich hätte zwar nicht jeden Song gebraucht …“, so der für die Karbener Jusos anwesende Oliver Lietz, „… aber wenn er hier meine Musik spielen würde, wäre der Platz wahrscheinlich sehr schnell leer“, scherzt er weiter.

Das Weinfest fand zum ersten Mal nicht am Peter-Geibel-Brunnen statt, sondern direkt vor dem Alten Rathaus. „Und wer von Wein und Flammkuchen nicht so angetan war, konnte einfach ein paar Häuser weiter zum Sommerfest der Freien Wähler – die warteten mit Gegrilltem und Äppelwoi auf“, ergänzt Christel Zobeley, alte und neue Vorsitzende der Karbener SPD.

Wo das Weinfest im nächsten Jahr stattfinden wird, steht noch nicht fest – aber dass es wiederholenswert sei, da waren sich fast alle Veranstalter und Besucher einig.