Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

SPD Karben Navigations Button

Jungwählerveranstaltung der JUSOs

Jungwählerveranstaltung der JUSOs

Jusos machen Demokratie erlebbar

Jungwählerveranstaltung der JUSOs

Bei Jungwähler*innen-Abend in Karben wird für Sozialdemokratie geworben

Am vergangenen Mittwochabend fand sich breites Feld interessierter junger Menschen, die im September zum ersten oder zweiten Mal bei der Bundestagswahl teilnehmen dürfen, im Karbener Bürgerzentrum ein, um sich gemeinsam mit bereits engagierten Jusos über sozialdemokratische Politik auszutauschen. Unter anderem berichtete Natalie Pawlik über ihren Entschluss, im Herbst für die SPD in den Bundestag einziehen zu wollen. „Ich habe mir einige Jugendorganisationen angeschaut, aber erst bei den Jusos habe ich eine politische Heimat gefunden und dann auch sehr viel Förderung erfahren.“ Außerdem müsse der Bundestag die gesamte Gesellschaft abbilden, jedoch sei gerade die Gruppe der jungen Menschen unterrepräsentiert.

Jusos machen Demokratie erlebbar: Jungwählerveranstaltung der JUSOs

Das große Angebot an Seminaren und die vielfältigen Beteiligungsmöglichkeiten von Ortsverein bis Bundesebene böten die Möglichkeit, sich auch außerhalb von festen Strukturen zu beteiligen. Aber auch auf Parteitagen und Konferenzen könne man viel lernen, was im Alltag durchaus hilfreich sei.

Nora Zado, stellvertretende Vorsitzende Karbener SPD und Stadtverordnete, berichtete, wie Kommunalpolitik sehr direkt das alltägliche Leben beeinflussen könne. So sei zum Beispiel die Reduzierung der Kosten für Einzeltickets im Karbener Bus- und Bahnverkehr auf pauschal 1€ sehr gut angekommen, was die SPD initiiert hatte. In der Karbener SPD-Fraktion sei sie, ihrem jungen Alter zum Trotz, sehr positiv aufgenommen worden.

Auch der Bereich Hochschulpolitik spielte eine Rolle. Axel Nieslony, der in Bad Vilbel wohnt und sich bei der Juso Hochschulgruppe der Goethe Universität engagiert, erklärte die Strukturen und Probleme dieses Politikbereichs.

Der stellvertretende Vorsitzende der Jusos Wetterau, Lukas Dittrich, zeigte sich erfreut. Man habe an dieser Veranstaltung wieder mal zeigen können, dass Politik sehr viele Facetten habe. „In allen Bereichen wollen Sozialdemokraten Verantwortung übernehmen und Problemlösungen aktiv mitgestalten.“, so der Juso-Vize. Solche Veranstaltungen seien wichtig, um Inhalte zu präsentieren, aber auch aktiv neue Mitglieder zu akquirieren.

Der nächste Termin der Jusos Wetterau ist das monatlich stattfindende, offene Plenum am 20.07 in Büdingen. Als Gast eingeladen ist diesmal die SPD-Bundestagsabgeordnete Bettina Müller, die zum Thema Bürgerversicherung Rede und Antwort stehen wird.