Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

SPD Karben Navigations Button

Keine Verbesserungen beim Ärztlichen Notdienst

Keine Verbesserungen beim Ärztlichen Notdienst

SPD bedauert

Keine Verbesserungen beim Ärztlichen Notdienst

Die Karbener SPD bedauert, dass es bezüglich des ärztlichen Notdienstes für Karben keine Verbesserung gibt. Die SPD Vorsitzende Christel Zobeley musste zur Kenntnis nehmen, dass Gespräche mit dem Ziel, mindestens am Wochenende eine Versorgung durch Bad Vilbel sicherzustellen, derzeit nicht zum gewünschten Ergebnis führen.


Am Status Quo ändert sich nichts. Die Karbener Bevölkerung wird außerhalb der normalen Praxiszeiten an den ärztlichen Notdienst Wetterau West mit Sitz in  Bad Nauheim verwiesen. Der ärztliche Notdienst in Bad Vilbel wird nach wie vor für Karbener Bürgerinnen und Bürger seine Dienste anbieten, wenn sie sich an ihn wenden. Allerdings können aus rechtlichen Gründen von Bad Vilbel aus keine Hausbesuche durchgeführt werden.



Die Entscheidung über die Organisation liegt bei der kassenärztlichen Vereinigung und den Karbener Ärzten. Gleichwohl ist uns als Kommunalpolitikern die ärztliche Versorgung in unserer Stadt ein wichtiges Anliegen. Wir werden deshalb die notärztliche Versorgung weiter kritisch beobachten und hoffen darauf, dass bei der Überarbeitung des Konzeptes des ärztlichen Notdienstes durch die Kassenärztliche Vereinigung eine zufrieden stellende Lösung für die Karbener Bevölkerung erreicht wird. Daher ist der Magistrat und vor allem Bürgermeister Rahn weiter aufgefordert, auf eine Verbesserung der derzeitigen Situation tatkräftig hinzuwirken.