Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

SPD Karben Navigations Button

Plädoyer für eine Vereinigung der europäischen Staaten

Plädoyer für eine Vereinigung der europäischen Staaten

Hans Eichel in Karben

Plädoyer für eine Vereinigung der europäischen Staaten

Hans Eichel, ehemaliger Bundesfinanzminister und ehemaliger Hessischer Ministerpräsident war in Karben. Auf Einladung der AG 60+ des Kreises, unter Leitung von Detlev Engel, war Eichel in die südliche Wetterau gekommen.
Über 60 Interessierte lauschten den Ausführungen des in Kassel wohnenden SPD-Politikers. Eichel erzählte über Ursachen und Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise. Sein Ausblick: die Wirtschaftskrise ist überwunden, die Finanzkrise längst noch nicht. Zu diesem Ergebnis kommt er, da nach seiner Ansicht die Banken und die sie tragenden Top-Manager aus der Finanzkrise kaum etwas gelernt hätten.

Hans Eichel in Karben

In beeindruckender Art setzte sich Hans Eichel auch für die Fortführung des europäischen Einigungsprozesses ein. Eichel machte deutlich, dass Deutschland alleine in einer globalen Welt mit seinen 80 Millionen Einwohnern nicht bestehen könne. Hingegen über 700 Millionen Europäer mit ihrer Wirtschaftskraft sehr wohl ein Wörtchen im Weltgeschehen mitreden könnten.

Hans Eichel forderte die Zuhörer auf, gerade bei der jungen Generation für den europäischen Einigungsprozess zu werben. Hierbei gehe es allerdings nicht mehr um die Sicherung des Friedens in Europa, wie bei den Gründervätern in den 50er Jahren, sondern um die Sicherstellung der europäischen Werte, wie sozialer Wohlstand für alle und die demokratischen Grundprinzipien.

"Politsenior ist auf Tournee " - Bericht der FNP vom 22.02.2011

"Bankengewinne fließen in die Manager-Boni" - Bericht der Wetterauer Zeitung vom 23.02.2011