Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

SPD Karben Navigations Button

Regensburg, das UNESCO Welterbe

Regensburg, das UNESCO Welterbe

Jährliche Bildungsfahrt der Karbener SPD

Regensburg, das UNESCO Welterbe

Von Samstag, den 13. September bis Montag, den 15. September 2014 findet die Bildungsfahrt der Karbener SPD statt. Sie führt uns dieses Jahr nach Regensburg, der größten original erhaltenen mittelalterlichen Großstadt in Deutschland, seit 2006 UNESCO Welterbe.

Schwerpunkte der Fahrt::




  • Stadtführung durch die  Altstadt


  • Führung durch das Fürstliche Schloss   und Kreuzgang St. Emmeram


  • Besichtigung des St. Peter Doms sowie einiger Kirchen


  • Besichtigung der Befreiungshalle  in Kelheim


  • Schifffahrt durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg


Am Samstag, den 13. September um 7:00 Uhr startet der Bus, um die Teilnehmer in den Stadtteilen abzuholen. Um 7:30 Uhr soll dann die Fahrt nach Regensburg beginnen. Nach dem Mittagessen in der Brauereigaststätte Spitalgarten in Regensburg beginnt die Stadtführung am Colosseum, wo in den letzen  Jahren des  2. Weltkrieges ein Außenlager des  Konzentrationslagers Flossenbürg untergebracht war. Danach geht es  zu Fuß über die Steinerne  Brücke in die Altstadt, u.a. zum Neupfarrplatz,  der durch die Zerstörung des jüdischen Ghettos 1519 entstanden ist, und heute  wie ein Fremdkörper in der mittelalterlichen Stadt wirkt.  Weiter geht es zum Velodrom und dem Braunen Haus vorbei und die Führung endet am Dachau-Platz.  Danach gibt es noch die Möglichkeit das Besucherzentrum Welterbe Regensburg zu besichtigen. Im historischen Gasthaus „Brandl Bräu“ werden wir das Abendessen einnehmen.

Sonntag, den 14. September gibt es eine Führung im Fürstlichen Schloss St. Emmeram. Es besteht die Möglichkeit,  zu Fuß oder mit dem Bus dorthin zu gelangen. Die Führung beinhaltet u.a. Prunkräume,  Ballsaal, Thronzimmer, Hauskapelle und Wintergarten, sowie den Kreuzgang von St. Emmeram mit der Gruft und Kapelle.

Es besteht die Möglichkeit die St. Emmeram Kirche aufzusuchen. Mittagessen gibt es im Fürstlichen Brauhaus. Wer möchte kann zum Beispiel zwei Barockkirchen - Dreieinigkeitskirche (ev.), Alte Kapelle (kath.) besichtigen oder die Zeit frei nutzen. Das Abendessen gibt es im Regensburger „Weißbräuhaus“.

Am Montag geht die Fahrt mit dem Bus nach Kelheim zur Befreiungshalle, die wir besichtigen werden und von der wir einen herrlichen Rundblick in das Donau- und Altmühltal haben. Danach geht es mit dem Schiff von Kelheim durch den Donaudurchbruch zum Kloster Weltenburg, das besichtigt wird und wo das Mittagessen eingenommen werden kann. Um 15:00 Uhr geht es dann zurück nach Karben.

Der Preis pro Person ist abhängig von der Teilnehmerzahl. Bei 30 Personen voraussichtlich 205 EUR bei einer Unterkunft in einem Doppelzimmer und 235 EUR in einem Einzelzimmer. In diesem Betrag sind die Buskosten, Unterkunft mit Frühstück sowie die beschriebenen Führungen und die Schifffahrt enthalten. Die endgültigen  Preise folgen nach Ablauf der Anmeldefrist.

Anmeldungen auch per Mail: info@spd-karben de oder per Fax 06039/930855

bis spätestens 30. Juli!