Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

SPD Karben Navigations Button

SPD Karben beschließt Wahlvorschläge zur Kommunalwahl

SPD Karben beschließt Wahlvorschläge zur Kommunalwahl

Pressemitteilung

SPD Karben beschließt Wahlvorschläge zur Kommunalwahl

In einer harmonischen, vom Ehrenvorsitzenden Klaus-Peter Hampf professionell geleiteten Jahreshauptversammlung wählten, unter strikter Beachtung der aktuell geltenden Corona-Bedingungen, knapp 20% der Karbener SPD-Mitglieder ihre Kandidaten*innen für die am 14. März nächsten Jahres anstehenden Kommunalwahl-Parlamente. Dabei wurde, von ganz wenigen Ausnahmen abgesehen, nahezu allen vom Parteivorstand zur Abstimmung in geheimer Wahl vorgelegten Listenvorschlägen zugestimmt. Erfreulich dabei war, und das wurde von der Vorsitzenden Nora Zado in ihrer Begrüßung besonders herausgestellt, dass es in den einzelnen Wahlvorschlägen auch Bewerber*innen gibt, die kein Parteibuch haben und dennoch bereit sind, für die SPD zu kandidieren. Vor dem eigentlichen Wahlgang hatten alle Bewerber*innen die Möglichkeit, sich der Versammlung in einem kurzen Beitrag persönlich vorzustellen, was dann von Einigen auch genutzt wurde.

Pressemitteilung : SPD Karben beschließt Wahlvorschläge zur Kommunalwahl

Die Wahl der Kandidaten zur Stadtverordnetenversammlung wurde in drei getrennten Wahlgängen durchgeführt. Im ersten Block gewählt wurden in der Reihenfolge: Thomas Görlich (Fraktionsvorsitzender), Nora Zado (Vorsitzende), Anja Singer (Klein-Karben), Wolfgang Seiferth (Petterweil), Gerald Schulze (Okarben), Angela Hermanns-Georgis (Kloppenheim), Roderich Urban (Kloppenheim), Joshua Keller (Burg-Gräfenrode), Daniel Kömpel (Rendel) und Rüdiger Trebing (Groß-Karben). Die Listenplätze 11 bis 20 und 21 bis 27 wurden dann in zwei weiteren getrennten Wahlgängen, wie vom Vorstand vorgeschlagen, gewählt. Auf den letzten Plätzen zu finden sind dabei einige bekannte und verdiente Personen, die aus Altersgründen nicht mehr für vordere Plätze kandidieren wollten, so z.B. Christel Zobeley und Hans-Jürgen Kuhl. Dazu bemerkte Rainer Züsch, der bei der letzten Kommunalwahl 2016 als Letzter der SPD-Liste auf Platz 34 gelistet war, unter dem Gelächter der Anwesenden, dass er durch Panaschieren und Kumulieren viel weiter nach vorne rutschte und nach dem Verzicht einiger vor ihm Platzierter jetzt als 8. Fraktionsmitglied völlig überraschend ins Stadtparlament nachgerückt ist.
Um die Zeit zwischen den Wahlgängen auszufüllen, hatte der Fraktionsvorsitzende Thomas Görlich das Wort ergriffen, um über den aktuellen Stand des Wahlprogramms zu berichten und sich dabei auf einige Aussagen des Ex-Landrats Rolf Gnadl bezogen, der die parteiinterne Arbeitstagung „Leitlinien für die Kommunalwahl 2021“ am 10. Oktober mit seiner Anwesenheit bereichert hatte. Auch dankte er noch einmal allen Mitwirkenden und Spendern für ihre jeweiligen Beiträge zum Gelingen der Werte-Skulptur, die der SPD-Ortsverein Karben den Bürger*innen der Stadt anlässlich des 50jährigen Stadtjubiläums vor wenigen Tagen gestiftet hat.
Im ersten Teil der Veranstaltung hatte die Versammlung bereits ihre Delegierten zum Unterbezirksparteitag der SPD Wetterau am 14.11.2020, für die Unterbezirksversammlung zur Erstellung der Landesliste zur Bundestagswahl, für die Wahlkreiskonferenz zur Wahl des Direktkandidaten zur Bundestagswahl sowie ihre Kandidaten*innen für die Wahlen zum Kreistag gewählt. Dies sind Nora Zado, Joshua Keller, Roderich Urban, Oliver Schlüß und Thomas Görlich.
Zum Versammlungsende wurde es dann noch einmal spannend. Nach intensiver, teils kontroverser Aussprache wurde mit Mehrheit ein von Jakob Möhs eingebrachter Initiativantrag verabschiedet, mit dem der Orts-vereinsvorstand zu prüfen hat, welche Regularien gegen eine mögliche virtuelle Mitgliederversammlung sprechen und unter welchen Bedingungen eine solche zukünftig abgehalten werden kann.
In ihrem Schlusswort dankte die Vorsitzende Nora Zado den Teilnehmern für ihr Erscheinen, für ihre Zu- und Mitarbeit, wünschte den „Neulingen“ unter den Kandidaten einen guten Start und der Karbener SPD für die Wahlen am 14. März 2021 viele, viele Wählerstimmen.
Über die Wahlen und Vorschlagslisten für die sieben Karbener Ortsbeiräte wird in Kürze in einem separaten Beitrag berichtet.