Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

SPD Karben Navigations Button

SPD Karben sorgt für frische Eier im ASB-Wohn- und Pflegeheim

SPD Karben sorgt für frische Eier im ASB-Wohn- und Pflegeheim

Pressemitteiliung

SPD Karben sorgt für frische Eier im ASB-Wohn- und Pflegeheim

Angeregt von einem TV-Beitrag „Hühner im Seniorenheim“ im ARD-Morgenmagazin (MOMA) ergriff das SPD-Mitglied Roderich Urban aus Kloppenheim die Initiative und klopfte beim ASB-Wohn- und Pflegeheim in Groß-Karben an, um dort dieses Projekt, mit dem er sich sofort identifiziert hatte, vorzustellen.

Pressemitteiliung: SPD Karben sorgt für frische Eier im ASB-Wohn- und Pflegeheim

Und siehe da, die Einrichtungsleitung in Person von Gernot Ruffing zeigte sich sofort angetan und so kam es ganz schnell und unbürokratisch zu einer Absprache und Übereinkunft in folgender Form:
Die SPD Karben stiftet dem ASB in Karben für einen dauerhaften Verbleib auf dessen Außengelände einen komplett eingerichteten Hühnerstall mit versetzbarem Zaun. Vier Hühner und ein Hahn, die von Christel Brinkmann und Andreas Heinemann aus Okarben zur Verfügung gestellt wurden, sind dort bereits eingezogen. Diese Tiere können bei guter Pflege bis zu 15 Jahre alt werden. Was kann den Tieren da Besseres passieren, als in einem Pflegeheim zu leben?
Die gesamte Organisation, von der Aufstellung bis zum dauerhaften Betrieb und seiner Unterhaltung, wird dabei von SPD-Mitgliedern übernommen und sichergestellt. Das ASB-Wohn- und Pflegeheim stellt lediglich das Gelände zur Verfügung und übernimmt alle Futterkosten.
Wie ähnliche bereits realisierte Projekte gezeigt haben, erfreuen sich Bewohnerinnen und Bewohner von Alten- und Pflegeheimen an solchen Einrichtungen, bringen sie doch Abwechslung und ggf. auch neue Aufgaben und Beschäftigungen in ihren bisherigen und mehr oder weniger geregelten Tagesablauf.
Die Karbener Sozialdemokraten haben nicht lange gezögert, vor allem wegen der aktuell kritischen und stressigen Situation in den Seniorenheimen, um diesem Projekt ihre Zustimmung und Unterstützung zukommen zu lassen.
Zum bevorstehenden Weihnachtsfest wird dem Wohn- und Pflegeheim in mehrfacher Ausfertigung noch ein Fotobuch übergeben, in dem neben schönen Bildern auch zur Lebenserwartung, zum Verhalten und zur Ernährung der Tiere näher informiert wird.

Das Bild zeigt den „Einzug der Hühner“. Weiter auf dem Bild zu sehen sind (von links nach rechts): Gernot Ruffing (Heimleiter ASB), Roderich Urban (SPD), Frank Demmer (Hausmeister ASB) und Christel Brinkmann (Hühner Okarben).