Hinweis: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.

Mehr Informationen Zustimmen

SPD Karben Navigations Button

Wann kommt die Videoüberwachung am Bahnhof?

Wann kommt die Videoüberwachung am Bahnhof?

Bürgerkoalition schwankt hin und her

Wann kommt die Videoüberwachung am Bahnhof?

Karbens Sozialdemokraten haben den Besuch bei der Polizeistation in Bad Vilbel genutzt, um das Thema Videoüberwachung am Groß-Karbener Bahnhof wieder ins Gespräch zu bringen.
Torsten Werner, Chef der Polizeistation in Bad Vilbel, geht gegenüber Jochen Schmitt davon aus, dass die Videoüberwachung kommen wird. In der renovierten Leitstelle in Bad Vilbel könnten die Bilder aus Groß-Karben direkt auf den Monitoren gezeigt werden.

Eigentlich sollte die Videoüberwachung am Groß-Karbener Bahnhof längst umgesetzt sein. Zur Sicherheit der Fahrgäste, aber auch zur Sicherung der dort abgestellten Pkws und Fahrräder soll die Videoüberwachung dienen.

Angeblich aus Kostengründen wurde dann von der Koalition aus CDU, FW und FDP eine Realisierung nicht weiter verfolgt. In der aktuellen Diskussion über den Umzug der städtischen Ordnungspolizei ins alte Bahnhofsgebäude ist aber auch bei der Koalition wieder von der Videoüberwachung die Rede.

„Vielleicht ist es mit der Videoüberwachung ähnlich wie mit der Hauptstraße in Okarben – erst wird dagegen gekämpft und Landeszuschüsse nicht in Anspruch genommen, und danach wird eine Kehrtwende hingelegt um sie doch umzusetzen“, versucht SPD-Fraktionschef Thomas Görlich die Unberechenbarkeit der Politik von CDU, FW und FDP in Karben zu erklären.